Fuse Gelnamel System

21. November 2014 - 9 Kommentare
Hey ihr Lieben :)
Sensationail kennen sicher einige von euch - das Gelsystem, bei dem der Lack knapp 2 Wochen hält. Dort musste man mehrere Schichten auftragen und es hat einige Zeit gedauert, bis man fertig war. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen!
Heute möchte ich euch über ein abgewandeltes System berichten, wo man nur eine Schicht von dem Lack braucht und danach gleich fertig ist!


Das System heißt  Fuse Gelnamel - und ist im Grunde das Verkleinerte oder wie ich finde schnellere System um sich schöne Gelnägel zu machen! Es ist aus dem Hause Finger's und gibt es nun auch schon zu kaufen. Ich persönlich habe es schon im Müller gefunden. :)
Das Fuse System soll die Schritte vom Sensationail System quasi vereinfachen - aus 3 Schritten (Primer, Lack, Topcoat) wird einer (Lack). Und die Maniküre soll in schnellen 30 Sekunden (für einen Nagel) fertig sein! ;)


Fuse Gelnamel

Das Starter Set gibt es für 39,99€ (UVP) und die Lacke selbst gibt es für rund 10€ zu kaufen. Bei dem Starter Set ist ein Lack natürlich schon dabei. 
In dem Set enthalten sind:
  • ein Farblack
  • eine Fuse LED Lampe
  • ein Cleanser
  • ein Rosenholzstäbchen
  • 12 Reinigungspads
  • eine Pfeile
  • Gebrauchsanweisung


Die  LED Lampe hat einen Mini USB Anschluss, so dass ihr Notfalls auch euer Handyaufladekabel nehmen könnt, damit sie funktioniert. Man kann sie an die Steckdose, oder auch an den Laptop (normaler USB Anschluss) stecken, damit die sie funktioniert. Also wirklich einfach gehalten und man kann sie überall benutzen.
Ich persönlich nutze das System gerne, wenn ich am Laptop sitze. Ich habe einen Steckplatz für die Lampe und kann nebenbei noch ein bisschen surfen :). Beim normalen Nägel lackieren mache ich es ebenso, da beim schreiben alles in Ruhe trocknen kann. Beim Fuse System ist das ja natürlich nicht nötig. :)


 Wie benutze ich das Fuse Gelnamel System?

So einfach, wie es sich anhört ist es nun wirklich:
  • 1. Nägelhaut vorsichtig mit dem Rosenholzstäbchen zurück schieben
  • 2. nun auf ein Pad den Cleanser auftragen und den Nagel reinigen
  • 3. danach eine dünne(!) Schicht vom Lack auftragen
  • 4. für 30 Sekunden unter die LED Lampe halten (geht von allein nach 30 Sek. aus)
  • 5. nun mit dem Cleanser getränkten Pad noch mal über das Ergebnis drüber gehen
  • 6. ggf. Schitte 3-4 noch mal wiederholen für eine 2. Schicht.
  • Fertig!

Ich persönlich hatte meine beiden Hände dann innerhalb von 10-15 Minuten fertig. Wenn man überlegt, wie lang man teilweise bei anderen Lacken warten muss, ist das echt super! Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass es 'zu viel' auf den Nägeln ist, sondern wir ganz normaler Lack.


Auftrag // Haltbarkeit

Ich muss sagen, dass der Auftrag echt alles andere als einfach war. Der Lack war recht zäh und man musste wirklich aufpassen, dass man den Lack wirklich dünn aufträgt, so dass es auch alles gut hält. Ich persönlich fande es ein bisschen nervig - wie schon etwas älterer Lack. Im Endeffekt konnte ich aber alles ganz gut verteilen und es hat auch funktioniert.

Nach dem ich meine Nägel fertig hatte, war ich wirklich sehr zufrieden! Die Nägel sahen schon gepflegt aus, der Lack hat sich gut verteilt und sah gleichmäßig aus. So hätte ich ihn gerne 1 Woche (wie versprochen) getragen. Nur ist am Abend schon der erste komplette Nagel einfach weg gewesen. Wirklich unfair. Am nächsten Abend waren es insgesamt schon 3, die abgegangen waren.
So dachte ich mir, okay, die Schichten, die ich aufgetragen hatte waren zu dick. So habe ich das ganze entfernt (einfach mit dem Stäbchen unter den Lack und dann ist er bei mir abgefallen) und das ganze noch mal ausprobiert. Diesmal mit viel dünneren Schichten. Ich hatte mich an alles so gehalten, wie es in der Gebrauchsanweisung steht. Und was passiert wieder am selben Abend? Tippwear! Und der erste Nagel fehlte auch schon. Das ganze hab ich mir dann für 3 Tage noch mal angesehen und hab es dann wieder entfernt! Eine echte Enttäuschung!


Fazit

Tja, da das System auf meinen Nägeln absolut nicht zu halten scheint, kann ich es aus meiner Sicht natürlich überhaupt nicht empfehlen! Ich war echt enttäuscht, da ich die Idee wirklich toll finde! Einige andere Bloggerinnen jedoch haben nur gutes mit dem System erfahren! Bei der lieben Kat von Shades of Nature  hält der Lack volle 7 Tage und sogar noch länger! Da kann man schon ein bisschen neidisch sein. 
Ich würde euch also raten: Versucht es irgendwo, bevor ihr es kauft, einmal aus zu probieren! Vielleicht bietet es ein Geschäft in eurer Nähe an, und ihr könnt es vorher mal testen! 
Die Idee finde ich wie gesagt klasse und ich bin wirklich ein bisschen traurig, dass es bei mir nicht funktioniert. Ich bin am überlegen, ob ich einen anderen Lack ausprobiere - wenn sich etwas ändern sollte, werde ich euch davon auf jeden Fall berichten!

Kennt ihr denn das Fuse Gelnamel System schon? Oder das Sensationail? :) Oder findet ihr den altbewährten Lack besser? :)


[Rezept] Birne-Spekulatius-Zimt Muffins

19. November 2014 - 13 Kommentare
Hallöchen :3
November ist irgendwie ein schwieriger Monat. Einerseits freut man sich schon mehr und mehr auf Weihnachten und auf den ersten Weihnachtsmarkt zu spazieren und leckeren Glühwein zu trinken, andererseits ist es aber doch noch nicht so richtig da. Irgendwie hüte ich mich davor weihnachtlich zu dekorieren, geschweige denn Weihnachtslieder zu hören. Ich glaube in einer Woche sieht es wieder ganz anders aus, aber im Moment ist es wie eine Überganszeit. Und da ich auch noch nicht so "richtig" weihnachtlich backen wollte - mit weihnachtlichen Muffinförmchen und co versteht sich - dachte ich mir, versuche ich mich mal an einem November-Rezept. Fast weihnachtlich, aber eben nur fast. ;)


Rezept Birne - Spekulatius - Zimt Muffins

Ihr braucht
300g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
150g Zucker
1 Päckch. Vanillezucker
eine Brise Salz
1 TL Zimt
1 Ei
250ml Milch
50 ml Öl
1 reife Birne
150g Spekulatius


Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Vorheizen. Für 12-16 Muffins

Mehl und Backpulver in einer Schüssel zusammen mischen. Danach Zucker, Zimt, Vanillezucker und Salz hinzufügen. Nun das Ei unterrühren und die kalte Milch, sowie das Öl einrühren. Die Masse für 1 Minute mit dem Handrührgerät geschmeidig mixen.

Die Birne, welche vorher in kleine Stücke geschnitten würde vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Die Spekulatius Kekse nun in kleine Stücke zerbröseln und auch in den Teig unterheben. 

Das ganze nun für eine halbe Stunde in den Backofen bei Umluft und 180°C. Mit einem Spieß nach einer halben Stunde vorsichtig in den Muffin reinstechen: Wenn Teig kleben bleibt, brauchen sie noch, wenn nicht, können die Muffins herausgenommen nehmen.


Und so einfach geht das :) Ich persönlich nehme immer meinen altbewerten Muffinteig und variiere diesen meist, wie ich ihn brauche. Die Muffins werden nämlich da immer schön saftig und nicht zu trocken! Ach und ja "sfie schmecken echft super!" *mampf* - auch nach 2 Tagen noch :)

Dann lasst es euch schmecken und viel Spaß damit! :3 Was sind denn eure Muffin Lieblingssorten? Lieber Früchte? Oder doch Schoko/Oreo und Co? :)

Yves Rocher Blogger Wichteln

17. November 2014 - 13 Kommentare
Hallo ihr Lieben! :)
Ich kann mir vorstellen, dass ihr diese Situation alle kennt: In der Schule, auf Arbeit oder in der Uni ist eine Weihnachtfeier geplant. Mit Wichteln. Und meist zieht man dann diese eine Person, bei der man selbst überhaupt nicht weiß, was man schenken soll, weil man mit dieser einfach kaum etwas zu tun hat.
Dann fande ich schon dieses "Schrottwichteln" besser - man bringt Sachen mit, die man nicht mehr will/braucht/hässlich findet und verpackt diese hübsch. Danach würfelt man unter einander drum, auf das man den schönsten Schrott bekomme. ;)

Dieses Jahr nehme ich jedoch an einer viel schöneren Weihnachtswichtel-Aktion teil: Der Yves Rocher Blogger Wichtel Aktion!

Die ganze Aktion wurde von Michelle von Yves Rocher in's Leben gerufen. Und ich finde dies ist doch dann mal eine schöne Art, seinen Blogger Kollegen mal "Danke" zu sagen, was man vielleicht auch manchmal ein bisschen selten macht.


Wie funktioniert das Blogger Wichteln?

An sich ist es ganz einfach: Ein paar Blogger starten die Aktion heute - ich unter anderem. Wir suchen uns dann 2 Blogger/innen aus und dürfen diese jeweils mit einem selbstausgesuchten Yves Rocher Paket im Wert von 30€ beschenken.
Die beschenkten Blogger müssen sich nun selber wieder 2 Blogger aussuchen, und dürfen diese dann auch mit einem Yves Rocher Paket beschenken. :3 Wichtig ist es, dass ihr einen kleinen Post verfasst, warum ihr die Blogger ausgewählt habt, was ihr schenkt müsst ihr natürlich nicht verraten. ;)
Alle weiteren Infos findet ihr dann hier: Yves Rocher Blogger Wichteln

Wen beschenkt ich?


Ich habe mir zu erst meine liebe Alenija von i am happines ausgesucht. Sie war die aller erste, mit der ich als Bloggerin eine Freundschaft aufgebaut habe. Einfach mit einem fremden Menschen aus dem Internet. Und in der ersten Nacht, als wir uns gesehen hatten, haben wir sogar im gleichem Bett übernachtet ;D Denn als das damalige Essence und Rossmann Event in Hamburg war, war es für uns die perfekte Gelegenheit uns kennen zu lernen. Und da wir ja eh schon 100te Mails vorher geschrieben haben, kannten wir uns eigentlich schon sooo gut :) Da wir uns aber leider so selten sehen, dachte ich, mache ich ihr mal eine kleine Freude <3




Bei Andrea ist es eigentlich eine ganz andere Geschichte. An sich kennen wir uns nicht wirklich gut, wir reden natürlich ab und zu mal auf einem Event und lachen mal zusammen. Aber ich bewundere Andrea einfach für ihren tollen Blog und allgemein, für das was sie macht und wie sie sich gibt. :) Sie ist eine tolle Bloggerin und das wollte ich ihr auch mal gesagt haben!




Wie ihr seht habe ich mir bewusst 2 wirklich unterschiedliche Bloggerinnen (im Sinne unserer Beziehung) ausgewählt. Ich wollte eigentlich damit erreichen, dass ich eine gute Freundin etwas schönes schenke und zum anderen, dass ich einer Bloggerin, die ich zwar nicht gut kenne, aber toll finde, sage, dass ich sie toll finde! :)

Jetzt seid ihr an der Reihe! Macht mit bei dieser tollen Aktion und schenk euren lieben Bloggerinnen etwas schönes! Ihr könnt euch ganz einfach hier anmelden :)

Wie findet ihr Wichteln? Und hättet ihr eine Idee, wen ihr beschenken würdet? :)

Gourmetbox im November

- 9 Kommentare

Hey ihr Lieben! :]
Heute möchte ich euch den kleinen Gourmets unter euch vielleicht etwas schönes zeigen. Nämlich die Gourmetbox. Ähnlich, wie die Foodistbox, ist es eine Lebensmittelbox mit verschiedenen Produkten und einer Zeitschrift. Anders wie die meisten Boxen kommt sie jedoch nur alle 2 Monate, wobei meistens ein Thema aufgegriffen wurde und somit eine schöne Box zusammengestellt wurde.

Allgemeine Infos

- kommt alle 2 Monate
- kostet 24,95€ (achtet auf Gutscheine!)
- 6-8 Produkte
- garantierter Produktwert von mind. 33€
- jederzeit kündbar


Und diese Sachen waren alle enthalten :) Ich muss sagen, ich habe mich diesmal richtig gefreut, als ich die Box aufgemacht habe - alles Produkte, die ich gut gebrauchen kann, oder einfach nur mal gerne probieren würde :3 Eine schöne Beschreibung, mit Infos, Rezepten und einer Produktübersicht lag auch bei. Nur finde ich persönlich es immer sehr schade, wenn der Preis der Produkte nicht dazu geschrieben wird. Ich weiß nicht genau, ob das Absicht ist, damit man auf der Website nachschaut und vielleicht dadurch noch andere Produkte entdeckt (die man dann kauft) oder ob sie sich da einfach nichts dabei denken? Nun ja, wenn es die erste Technik sein sollte, funktioniert sie gut ;). Für euch habe ich mich nämlich natürlich nach den Produktwerten informiert.



effetto Feine Auswahl // 9 Pralinen // ca. 10-11€
Die effetto Box ist eigentlich eine ziemlich gemeine Box! Mich hat sie auf jeden Fall so ziemlich reingelegt. Seht ihr die Praline in der Mitte? Die kennt man vielleicht irgendwo her. Die ist nämlich von Lindt. Jetzt fragt ihr euch zurecht, was hat die denn in der Pralinenbox zu suchen? Nun ja, als meine Gourmetbox ankam und ich die Pralinen in die Hand bekam, dachte ich mir "wow, so viele Pralinen, da probier ich doch glatt mal eine". Da die Box recht hoch war, nahm ich nämlich an, dass es eine 2-stöckige Schachtel wäre. Als ich die erste nun heraus nahm, sah ich die Ernüchterung... nur ein Boden? Ohhh. Und jetzt fehlt eine für mein Bild. Oh! Und so wurde daraus eine Lindt-Effetto Box :D
Die Pralinen an sich sind übrigens sehr lecker, was die Sache noch gemeiner machte, dass die Box nicht 2 Etagen beinhaltete... ;)


DELI - Das junge Food Magazin // 2,90€
Die Zeitschrift kenne ich schon, von einigen anderen Lebensmittelboxen und ich habe mich jedes mal gefreut, wenn sie bei mir enthalten war. Nicht nur, dass sie innen sowie außen ein tolles Design hat, sie hat auch wunderbare Rezepte, die ich alle am liebsten sofort ausprobieren möchte :) Einer meiner liebsten Food Magazine :) <3

Udvari Nobile Cabernet Cuvée 2012 // 8,20-10,50€
Mit Wein kenne ich mich persönlich gar nicht aus. Das einzige, was ich weiß ist, dass ich gerne Federweißer trinke :D Diesen hier werde ich also wahrscheinlich auch wieder verschenken, oder mal mit jemanden probieren, der gerne Wein trinkt. :) Irgendwelche Freiwilligen hier? :D

Darjeeling First Flush Blend TGFOP // ca 3€
Über Tee freue ich mich immer! Ob Früchte, Kräuter, Schwarz oder Grün - ich bin da, zugegebener Maßen, kaum wählerisch. Natürlich schmecken manche Sorten besser als andere. Beim Darjeeling Tee bin ich noch ein bisschen gespannt. Bisher habe ich ihn noch nicht probiert und ehrlich gesagt riecht er nicht sooo toll. Mal sehen.


Matcha Yuzu Ingwer // 3,95€ für 60g
Ohh, auf diese Schokolade war ich echt am meisten gespannt! Ich bin ja Matchafan und dann zusammen gepackt in Schokolade? Das muss ja der Himmel sein! Um es kurz zu machen: Sie war grün, sah gut aus, war aber nicht sooo lecker, wie ich gedacht hatte - aber auf jeden Fall etwas anderes! Und jemand der Matcha sehr sehr gerne mag, der wird die Schokolade auch sehr mögen! :)

3er Probier-Set rosenfeines // 5,90€
Sieht ganz niedlich aus, aber ich kamm mir so einen blumigen Geschmack in meinem Aufstrich einfach nicht vorstellen - daher wird dies bestimmt ein schönes kleines Geschenk für jemanden :).

2er-Keks, Meister-(Früh)Stück // ca 4,50€
Mit der Kekswerkstatt hatte ich damals schon nur gute Erfahrungen gemacht und dieses mal auch wieder. Die Kekse waren wirklich lecker und haben super gut geschmeckt. An die von Oma kommen sie nicht ran - aber das geht an sich auch eh nicht. ;)

Fazit

Ich mag die Box wirklich sehr, nur würde ich sie mir nicht unbedingt holen, weil 25€ für Studenten bzw. auch für Schüler zu teuer ist. Da ich aber eher denke, dass die Box an all die bestimmt ist, die gerne kochen und/oder etwas neues auszuprobieren - ist sie für diese Leute perfekt. :) Auch könnte man so zB. den Schwiegereltern ein schönes Weihnachtsgeschenk machen, oder vielleicht auch den eigenen Eltern oder Partnern? :)
Jedenfalls bin ich mit der Auswahl der Produkte mehr als Zufrieden! Exotisch, klassisch, lecker und vollkommen mein Geschmack! Für mich war die Box wirklich mal perfekt :)

Was meint ihr? Wie findet ihr die Produkte der Box? Und was hättet ihr als liebstes Produkt gehabt?

Wie benutze ich einen Reflektor?

16. November 2014 - 21 Kommentare
Hallo ihr Lieben! (^.^)/
Ganz oft werde ich von euch wegen meinen Fotos angeschrieben. Ihr fragt ob ich Tipps hätte, oder vielleicht ein einfaches Tutorial. Heute möchte ich euch eine Kleinigkeit zeigen, die euch aber vielleicht trotzdem ziemlich helfen könnte! Es geht um Reflektoren. Nicht die für's Fahrrad, sondern um Produkte schöner in Szene zu setzen und ungewollt Schatten und Farben zu vermeiden. Und natürlich gibt es noch ein Mini-Mini Do It Yourself, denn wer keinen Reflektor zu Hause hat, der kann sich aus den einfachsten Mittel selber einen bauen!


Reflektoren benutze ich persönlich gerne bei der Produktfotografie. Kennt ihr das, wenn ihr etwas fotografieren wollt und das Licht vom Fenster reicht euch nicht ganz aus? Genau dafür sind sie da. Sie (wie der Name schon sagt) reflektieren das Licht und eurer Produkt wird perfekt in Szene gerückt. Ein kleines Beispiel habe ich für euch hier:


Seht ihr bei dem linken Bild ist der Hintergrund ziemlich dunkel und richtig weiß ist das ganze auch nicht mehr. Auch das Produkt selbst ist nicht richtig gut beleuchtet, was mich persönlich bei meinen Fotos stören würde.

Wenn ihr nun den Reflektor nehmt, dann stellt ihn neben das Produkt und richtet ihn auf die gegenüberliegende Seite von eurer Lichtquelle auf. So kann er das Licht einfangen und wieder geben. Richtet ihn so auf, dass er die Schatten beleuchtet. Und schon könnt ihr sehen, dass der schatten nicht mehr ganz so schlimm ist, das ganze aber auch noch natürlich wirkt, was ihr mit einer Lampe zum Beispiel nicht ganz so gut hinbekommt, bzw. ihr dann wieder einen Diffusor braucht, der das Licht weicher macht. Auch der Farbstich ist nicht mehr ganz so schlimm, wie vorher.

DIY Reflektor



Da man einen Reflektor nicht unbedingt kaufen muss, sondern ganz einfach mit Hausmitteln selber machen kann, hier ein kleines DIY: (ich weiß, es ist nicht der schönste, aber er funktioniert! :D)

Ihr braucht: Alufolie, einen etwas größeren Winkel und eine dickere Pappe, sowie eventuell dopperlseitiges Klebeband


Was mache ich jetzt damit?
Ihr macht euch ein großes Stück Alufolie ab (versucht es möglich glatt zu halten) und wickelt es vorsichtig um eine etwas dickere Pappe. In meinem Fall hab ich es um eine Notizbuchrückseite, die kaputt war gewickelt. Danach stellt ihr es auf den Winkel und entweder:
1) ihr stellt etwas hinten drauf (ich in meinem Fall der Lack, damit das ganze hält) oder 2) ihr klebt das ganze mit Doppelseitigem Klebeband an dem Winkel fest.

Danach nur noch ausrichten und über noch schönere Fotos freuen! :)

Die Idee mit dem Reflektor hatte ich übrigens damals vom Lavera Event mitbekomme. Dort gab es einen Fotoworkshop und der Fotograf hatte uns gezeigt, was ein Reflektor bewirkt und warum es manchmal ganz gut ist einen zu haben. :) Daher dachte ich, die Idee gefällt euch vielleicht auch :)


Wie findet ihr die Idee mit dem Reflektor? Ich hoffe das Tutorial bringt euch vielleicht etwas und ihr könnt das ganze gut nachvollziehen! :) Habt ihr vielleicht noch andere Fragen zum Thema Fotografie? Ich mein, ich bin natürlich kein Profi, aber ich teile die Tipps, die ich habe gerne mit euch! Oder vielleicht fallen euch ja auch Fragen zum Thema Bloggen ein? :)

Pink Box November

14. November 2014 - 10 Kommentare

Ach ja, immer wenn die Pink Box kommt, werde ich jedes mal aufs neue erinnert, wie schnell die Zeit dann doch einfach durch die Finger rinnt. Ist es nicht erst letzte Woche gewesen, als ich euch die Oktober Box vorgestellt habe? Nein? Mh..
Damals hatte ich geschrieben, dass ich mich öfters über die Pink Box ärgere, weil manchmal einfache Parfümproben einem als direktes Produkt verkauft wird. Aber die letzte Pink Box war eigentlich ziemlich gut! Und diese kann meiner Meinung nach der letzten gut die Hände reichen :)


Es gab diesmal wieder 5 Produkte - davon 4 Originalgrößen und 1 eine Sondergröße. Und ein kleines Parfüm für den Heeren war auch mit dabei! Die Idee, auch was für Ihn mit hinein zu legen, finde ich wirklich gut, da freut er sich schon genauso, wenn die Box kommt.
Als in der dm Lieblinge Box für einige Zeit immer was für Heeren dabei war, hat mein Freund mich immer gefragt: " Ist deine Box schon daaaa?" :D

NYX Hot Singles Eyeshadow

13. November 2014 - 20 Kommentare

Wie versprochen geht es heute weiter mit den Beautypress Samples - und diesmal geht es um NYX! Ich denke die meisten kennen die Marke sicherlich schon aus dem Douglas oder einfach nur so :). Ich persönlich hatte damals immer einen Concealer von NYX, den ich wirklich geliebt habe! Bei den Lidschatten war ich meistens eher aber nicht so hinterher. Mir hatte die Form nicht so gefallen und außerdem hatte ich eh zu viele Lidschatten, weswegen ich erst gar keinen ausprobiert habe.
Auf dem Beautypress Event jedoch hatte ich die Chance mir alle Produkte etwas genauer anzuschauen! Und darunter waren auch die Lidschatten :D


Allgemeine Infos

N Y X oder NYX? Das war für mich immer nicht ganz klar. Meist habe ich jeden Buchstaben einzeln ausgesprochen. NYX benannt nach der griechischen Göttin der Nacht, wird nach Standinfo wirklich einzeln ausgesprochen und nicht zusammen :D

Hot Single Eyeshadows
Die Lidschatten habt ihr in der Form wahrscheinlich noch gar nicht gesehen. Und wenn doch, wart ihr sicherlich vor kurzer Zeit in amerikanischen Shops unterwegs, denn da gibt es sie schon. Uns sind die Lidschatten noch bis Anfang des Jahres vor enthalten. Danach bekommt man sie Online oder/und bei Douglas.
Es gibt sie für 5,99€ und enthalten sind 1,5g. Zur Erinnerung: Die "alten", viereckigen Lidschatten, die es noch zu kaufen gibt, bekommt man für 6,95€ und enthalten sind 2,5g.

Farben



Braun- und Blautöne

Links nach rechts: HS41 Vixen  // HS38 Stiletto  // HS13 Coquette // HS27 Happy Hour // HS15 Over the Taupe // HS50 Electroshock


Auftrag/Pigmentierung/Haltbarkeit

Die Lidschatten haben eine etwas bröslige Textur, was man sofort merkt, wenn man sie mit dem Pinsel aufnimmt. Da muss man etwas aufpassen, weil man sonst unter den Augen ein kleines Fall Out bekommt. Am besten man macht den Pinsel vorher ein klein wenig feucht, dann bröselt er nicht mehr.
Wie ihr seht sind die Farben wirklich alle gut pigmentiert! Nur die ganz helle Farbe werdet ihr auf meinem Swatch Foto eher suchen müssen, da der Lidschatten wirklich den gleichen Ton wie meine Hautfarbe hatte. Man kann die Farben auch gut schichten, womit man dann im Endeffekt ein noch intensiveres Ergebnis bekommt (siehe Swatch Foto - mit Eyeshadow Base)
Ich muss sagen, dass mir aufgefallen ist, dass die hellen Farben nicht so gut halten, wie der intensiveren. Sie lassen sich auch schneller verwischen. Die "krassen" Töne, wie das Blau oder das Rostrot dagegen bleiben auf ihrem Platz.


Rot und Rosttöne


HS21 sin // HS73 Sex Kitten // HS75 LOL // HS23 Showgirl // HS70 Heat // HS06 Bad Seed


Design und Farbauswahl

Ich glaube das unheimlich niedliche Design findet bei jedem Mädchenherz anklang. Die kleine Schleife vorne am Deckel und dennoch den Rest schlicht gehalten finde ich super. Besser als die jetzigen Lidschatten Formen - die Viereckigen, falls ihr die kennt. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob diese dann abgelöst werden, aber mir war persönlich so bei dem Event.
Die Farbauswahl ist dann für mich eher schon ein anderes Thema. Rot- und Rosttöne sind nämlich nun wirklich nicht meins - ich habe lieber die oben gezeigten gediegenere Brauntöne! Selbst wenn diese nicht ganz so toll pigmentiert sind, als die Rottöne. ;)


Fazit

Die Lidschatten sind meiner Meinung nach ganz süß, aber das sie nun insgesamt teuerer werden als vorher finde ich ein wenig abschrecken. Auch die Farbauswahl ist persönlich eher nicht so meins, sodass ich persönlich nur zwei oder drei Lidschatten mir selber kaufen würde. Das wären einmal Vixen, Happy Hour und Over the taupe, alle aus der Braun- und Blautöne Reihe. Aber Farben sind wie gesagt Geschmacksache. 

Daher würde mich jetzt interessieren: Welche Farben gefallen euch denn? Eher die Brauntöne oder würdet ihr auch die Rottöne tragen? Und wie gefallen euch die Lidschatten allgemein?