[Healthy life] Trinkuhren

22. März 2013
Hallo ihr Lieben! :]
Nun langsam wird das Wetter besser und der Schnee schmilzt auch. :] Super Frühlingswetter! Und bald kommt auch wieder der Sommer zurück, mit heißen Temperaturen und wundervollen Sommertagen! :) Doch das Problem, was ich persönlich dabei ( und auch öfters im Winter ) habe ist, dass ich zu wenig und auch oft zu den falschen Zeitpunkten trinke! Und wenn man Durst verspürt ist es ja bekanntlich schon zu spät. Doch dabei soll nun ein kleiner Helfer Abhilfe schaffen! :) Vielleicht habt ihr die Uhr schon bei den Barmer-Bonusheften gesehen oder vielleicht auch wo anders schon mal von ihnen gehört: Den Trinkuhren. :]

Doch wie viel muss man denn am Tag eigentlich trinken? 

Nach Experten sollte man täglich 1,5 bis 2,0l Wasser trinken! Gar nicht so einfach, wenn man da ständig aufs Klos rennen muss, besonders in der Schule. Aber es ist sehr gesund und zu dem nimmt man auch etwas ab, da 2l Wasser pro Tag 200kcal verbrennen. Das ist zwar nicht viel, aber Kleinvieh macht auch Mist. :D Außerdem bin ich z.B. der Typ dafür, der irgendetwas isst, weil ich denke das ich Hunger habe, dabei hab ich nur Durst. :D
Die Trinkuhr soll nun täglich an das trinken erinnern. Sie macht das, in dem sie verschiedene Gesichter auf dem Display anzeigen lässt und zudem noch Alarme vibrieren. Nach 1,5h Stunden schaltet sich der Alarm das erst mal an, und dann in immer kürzeren Abständen. :) Wenn man den Alarm hört, sollte man etwas trinken!

Ekiems Erfahrungen: 

Das erst was mir an der Uhr aufgefallen ist, ist das sie recht klobig ist. Da ich sie in der Schule mitgenommen habe, musste ich erst einmal ein paar Stifte aus meiner Stifterolle weglegen, damit sie überhaupt hineinpasst. Der Effekt von der Uhr ist aber ziemlich gut! Man schaut wirklich immer mal drauf und wird erinnert, dass man mal was trinken sollte! :) Der Alarm hilft einem auch sehr dabei, nur sollte man die Uhr bei wichtigen Arbeiten auslassen, sonst wird man gleich beschuldigt ein Handy bei sich zu führen. :D
Bei mir war es nun leider der Fall, das der Effekt nach einiger Zeit ziemlich schnell verloren ging. Ich hab sie nach einiger Zeit weniger benutzt und im Endeffekt lag sie nur rum, weil ich einfach nicht wusste, wo ich sie hin tun soll.

Fazit: Die Idee der Uhr ist wirklich super! :) Sie ist auch sehr schön designed, so dass man gerne drauf schaut. Nur ihr Form (sehr klobig) und der Effekt, der nach einiger Zeit nachlässt, sind ziemliche Minuspunkte für mich. Auch der Preis von 19,95€ ist nicht gerade wenig. Das Konzept gefällt mir gut, nur an der Umsetzung fehlt es. Wenn man wirklich mehr trinken möchte, so kann man an seinem Handy auch für alle 1,5h Den Wecker stellen. Das hat man zu mindestens immer dabei. Schade!


Trink ihr auch immer zu wenig? Bzw. achtet ihr auch kaum drauf? Oder seid ihr euch in der Hinsicht sehr bewusst? :)

22 Kommentare:

  1. Oh man. :) Es sieht echt schön aus. Aber deine Kritikpunkte finde ich sehr nachvollziehbar...auch der Preis ist etwas zu teuer, finde ich. :/ :D

    AntwortenLöschen
  2. Also die Idee ist wirklich klasse :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich achte seit einer Weile sehr drauf wie viel ich trinke. Mein "Trick" dabei ist, einfach immer zu trinken, wenn ich gerade Zeit habe. Abends vor dem Fernseher (anstatt Chips futtern), an der Arbeit zwischen den verschiedenen Erledigungen, beim Essen usw. Also immer wenn man vllt denkt man könnte jetzt einen kleinen Snack brauchen :D
    Ich trinke mindestens 2 Liter am Tag, meistens eher 3.
    Die Uhr finde ich auch echt witzig, aber deine Kritik kann ich verstehen: Mir wäre sie auch zu unhandlich^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so viel ;) Klar muss man dann auch häufiger auf Toilette :D Aber das stört mich nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich es mir unter anderem auch angewöhnt habe, viel zu trinken, weil ich oft Blasenentzündungen habe und dem kann man durch viel trinken auch vorbeugen ^^

      Löschen
  4. praktisch. ich hab ne app für mein iphone. plant nanny nennt sich das teil. da hat man dann sogar eine kleine pflanze die man mit jeden glas was man trinkt (es gibt verschiedene zu auswahl mit verschiedenen mengen) auch gießt und die mitwächst. sie berechnet anhand deines körpergewichts wieviel du trinken musst und erinnert dich alle 4 stunden dann daran. jetzt mit dem update kann man auch kürzere abstände und zeiten einstellen. find ich irgendwie besser und kostet nix xD

    AntwortenLöschen
  5. ich habe mir angewöhnt, mein trinken immer neben mich zu stellen. zu hause ein glas wasser auf den schreibtisch, in der uni ne flasche oder den thermobecher auf den tisch, wenns dann langweilig ist, trink ich auch gern aus langeweile :D so denk ich dran^^

    AntwortenLöschen
  6. ooooh, ich kenne das nur zuuuu GUT!!! Ich trinke auch irgendwie viel zu wenig. Ich will das auch dauernd ändern, aber dnan ervt mch das "ständige Klogehen", dass ich meine guten Vorsätze schnell über Bord werfe und wieder in alte Gewohnheiten falle, voll schlimm, oder???

    Interessant ist, dass man 200 Kal verbraucht,wenn man 2 Liter Wasser trinkt, das wusste ich gar nicht.

    Ganz liebe Grüße

    Frau Huegel

    AntwortenLöschen
  7. Super geniale Idee :)! Ich persönlich trinke auch immer viel zu wenig :/

    AntwortenLöschen
  8. Mir geht's genauso, aber ich habe mir jetzt einfach eine kostenlose App runtergeladen und mit der funktioniert es eigentlich auch ganz gut. - bis jetzt :D

    AntwortenLöschen
  9. Zum Glück brauche ich so was nicht, ich trinke immer so zwischen 2 und 3 Liter. Aber süß sieht die Trinkuhr allemal aus.

    Liebe Grüße
    Bernadetta

    AntwortenLöschen
  10. Da bringt wahrscheinlich "Wecker stellen" mehr als diese Uhr. Aber süß ist sie aufjedenfall :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss unbedingt mehr trinken! Ich hatte mir mal eine Trink App runtergeladen, das war aber nur eine Testversion. Die App hat aber total geholfen, deshalb überlege ich sie mir zu kaufen. Die Uhr klingt eigentlich nach einer ganz guten Alternative, aber ich glaube die Umsetzung (z.Bsp. auf der Arbeit) wäre eher problematisch, bzw. umständlich. Teilweise mache ich eine Strichliste, das geht auch gut. :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich trinke ca. 3-4 Liter am Tag
    mach mir in der Arbeit immer 2 Teekannen voll (je Kanne 1,5 Liter) und dann stell ich sie mir auf meinen Schreibtisch, da seh ich die Kanne auch immer und trink fleissig
    meine Kollegen finden es nicht so toll das ich ständig aufs Klo geh, aber das ist mir egal, durch meinen niedrigen Blutdruck ist das vom Arzt vorgeschrieben und ich komm mit denen eh nicht so klar da drin ^^

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  13. Die wäre auch was für mich. Meistens trinke ich über den Tag verteilt ziemlich wenig und abends dann recht viel (was ja auch verkehrt ist). Am besten sind die Tage, wo ich Uni habe. Da habe ich immer eine 1,5l Flasche mit und die trinke ich dann meistens auch. Die Trinkuhr würde ich allerdings nach ein paar Tage verlieren bzw verlegen :(

    AntwortenLöschen
  14. Ah oki danke :)
    Ich trinke leider auch immer viel zu wenig. Die Idee der Trinkuhr finde ich auch toll! Aber kann mir gut vorstellen dass sie durch die Klobigkeit irgendwann vielleicht etwas nervig ist.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! ♥ Ich bin Laura und eigentlich auch nur ein Tagträumer mit dem Wunsch die Welt ein kleines bisschen schöner zu machen. Wenn du Interesse an Lifestyle, Fotografie & pink hast, könntest du mir eine riesengroße Freunde bereiten, indem du auf meinem Blog vorbeischaust! Herzlichst, Laura.

    AntwortenLöschen
  16. Die Idee finde ich ja total süß. Aber so richtig praktisch finde ich die Uhr dann auch nicht ....

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  17. Voll die gute Idee! Find ich gut!Trinken ist wichtig!
    <3

    AntwortenLöschen
  18. ich bin ein sehr durstiger mensch und trinke immer sehr, sehr viel. da brauche ich eine solche uhr gar nicht.
    aber meine schwester ist auch so ein mensch, die das trinken einfach vergisst.. ;) schade, dass die uhr letztlich nicht mehr gebracht hat.

    AntwortenLöschen
  19. Das schaut ja total süß aus. Kannte ich bisher noch gar nicht! =) Aber ich bezweifle auch, dass es wirklich etwas bringt. Zumal ich lieber häufig kleine Schlucke trinke, als nur alle 1,5 Stunden (das ist verdammt lang!) ein paar Züge zu nehmen. Das würde bei mir erstens nicht funktionieren, weil eich nur kleine Mäuse-Schlucke mache, und zweitens ist das auch weniger effektiv. Trinkt man so viel auf einmal, läuft es nur durch und man muss wirklich gleich aufs Klo rennen...
    Ich bin froh, dass es bei mir momentan einigermaßen gut klappt und ich ca. 2 Liter am Tag schaffe. Das war früher echt schlimmer...

    AntwortenLöschen
  20. Süß sind sie ja, aber irgendwie überflüssig. Ich hab immer meine Teetasse neben mir und trinke genug. Für mich ist die nichts.

    AntwortenLöschen
  21. Idee ist gut, aber wenn das Ding wirklich so teuer und globig ist, ist das Ganze schlecht umgesetzt. Ich habe eine zeitlang eine App fürs Handy benutzt. Ich weiß gerade nicht mehr, wie diese heißt, aber sie war gratis und das Handy hat auch (je nach Belieben) alle paar Stunden vibriert. Dann konnte man noch sagen, wieviel man getrunken hat. Dazu hat man die Größe des Glases angeklickt bzw. die Größe der Flasche. So wurde direkt mitgezählt und am Ende hatte man ein grinsendes Männchen, wenn man seine eingestellte Menge an Wasser getrunken hat. War ne super Idee, aber leider nutzt man diese App über die Zeit hinweg dann doch nicht mehr. Schade eigentlich, denn trinken ist ja sehr wichtig!

    AntwortenLöschen