Tipps für Blogger Foto-Equipment? + FAQ

19. Mai 2014
Hallo ihr Lieben! :3
Ich freue mich ja jedes mal, wenn ich in mein Postfach schaue und eine Mail von euch habe! Lob und Kritik sind immer gern gesehen, aber natürlich beantworte ich auch gerne Fragen! Und genau die habe ich in letzter zeit öfters bekommen! Meist ging es um die Frage, was ich Blogger-Kücken den zum Anfang an Fotoequipment empfehlen kann und was ich selbst an Sachen besitze. Und da ich dachte, dass das Thema auch andere interessieren würde, mache ich heute mal einen Post, in dem ich Frage und Antwort stehe. \(^-^)/


Was hast du für Fotografie Equipment?

Kamera: Nikon D5100

Objektive: Standardobjektiv - Nikkor 18-55mm; 1:3.5-5.6G
                   Festbrennweite - Nikkor 50mm 1:1.8G
                   Teleobjektiv - Nikkor 55-300mm 1:4.5-5.6G
                   Makro-Linse

Sonstiges: Stativ Velbon CX 580
                  Infrarot Selbstauslöser
                  Kamerablitz Diffusor
                  Fotowürfel + Tageslichtlampen
         

Brauche ich eine DSLR-Kamera? Oder auch Digicam vs. DSLR
Dieses Frage bekomme ich auch immer oft gestellt und habe ich mir anfangs auch immer gestellt. Damals hatte ich mir auch einen Post von einer Bloggerin durchgelesen und die meinte: Wenn ihr gerade mal angefangen habt zu bloggen braucht ihr dafür doch keine richtige Kamera. Da tuts eine Digicam auch. An sich finde ich das nicht falsch - es ist nur der falsche Ansatz! Ihr solltet euch fragen: Macht mir das fotografieren Spaß? Beschäftige ich mich oft damit? Fotografiere ich oft?
Allein wenn ihr nur eine Frage mit ja beantwortet kann man sich schon überlegen, sich eine DSLR anzuschaffen! Dabei muss es ja nicht die teuerste sein! Das hab ich damals auch nicht gemacht. Aber es ist einfach Fakt, dass ihr mit so einer Kamera viel besser fotografieren könnt! Auch im Automatikmodus ;) Natürlich muss man auch das Auge dafür haben, aber so eine Spiegelreflex macht viel aus!
Wenn ihr jedoch wirklich nur ab und zu mal fotografiert und auch nicht so viel Wert auf die Fotos legt, dann tut es auch eine Digicam oder eine Bridge Kamera! :)

Welche Kenntnisse brauche ich für eine Spiegelreflex Kamera?
Ich bin ehrlich. Wenn ihr euch so eine Kamera zulegt, dann braucht ihr folgende Kenntnisse: Keine.
Und Punkt. Wieso? Wenn euch das fotografieren so Spaß macht, wie mir,  dann beschäftigt ihr euch damit von ganz allein. Ihr fragt euch, wieso das Foto so dunkel wurde, oder was die Zahlen auf dem Display darstellen. Nach und nach lernt man immer was dazu, da ist es auch gar nicht schlimm, wenn man anfangs nur im Automatik-Modus fotografiert. Anfangs wusste ich nicht mal, was die Buchstaben auf dem Kamera-Rädchen waren und nun fotografiere ich nur im Manuellen Modus. :)


Mit welchem Objektiv anfangen?
Ich empfehle eigentlich jedem mit dem Standard-Objektiv anzufangen. So bekommt man nach und nach ein Gefühl dafür, was einem fehlt und was man braucht. Ich selbst habe meine Kamera damals auch im Kit gekauft und war super zufrieden mit dem Standard-Objektiv. Das ist es ja nicht um sonst! :) Es kann vieles und ist auch nicht so teuer, wie eventuell ein tolles Tele Makro Objektiv.

Mit welchem Objektiv fotografierst du am liebsten? + DAS Bloggerobjektiv
Gemeine Frage, denn ich liebe alle meine Babys! :D Aber wenn ihr DAS Blogger-Objektiv haben wollt, dann holt euch eine Festbrennweite! Ich bin sehr mit meinem 50mm 1.8 zufrieden und würde es um nichts in der Welt eintauschen! Es ist einfach super lichtstark, was bei Produktfotografie natürlich sehr zum Vorteil ist und der Bokeh bzw. Unschärfe Effekt ist einfach super schön!
Das Standard-Objektiv nutze ich am liebsten für Outfit-Fotos, aber auch für Sachen, die das Standard Objektiv einfach nicht einfangen kann. Auch nehme ich es gerne auf Reisen mit.
Mein neues Tele Objektiv habe ich erst einmal ein paar Tage. Ich habe es mir geholt, da wir im Sommer eine Europareise machen wollen und es einfach das Reise-Objektiv ist! :) Bald kommt auch ein Post über Objektive, der euch noch mal Bildlich verdeutlicht, wozu das eine und das andere Objektiv gut ist.

Nikon oder Canon?
Eine fiese Grundsatzfrage! ;) Ich persönlich bin ein Nikon-Fan! Der Kundenservice ist super und damals als ich mir meine Kamera geholt hatte, war die ein mü billiger als die Canon. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt war, dass meine vorige Digicam eine Nikon war und alle in meiner Umgebung, die ich kannte, Nikon benutzten! Ich hab damals ziemlich praktisch gedacht, da man sich ja so auch mal andere Objektive ausleihen kann :D


Was hast du noch für Equipment?
Zuhause rumfliegen habe ich einen Selbstauslöser, einen Linsenreiniger, eine Makro-Linse, ein Stativ, sowie einen Lichtdiffusor, Fotowürfel und Tageslichtlampen.

Wofür brauche ich was?
Stativ + Selbstauslöser: Super für Outfitfotos, wenn gerade niemand fotografieren kann
Linsenreiniger: Sieht aus wie ein Edding - macht aber die Linsen wieder super schön und schnell sauber!
Makro-Linse: Vor allem gut dafür, wenn ihr mal AMUs oder auch wirkliche Details in Fotos einfangen wollt, die man so nicht sieht. Man kann sich das ganze wie eine Lupe vorstellen! :)
Lichtdiffusor: Ist einDiffusor, den man sich aufs Objektiv klemmt, damit das harte Licht vom Blitz gebrochen wird und weiches Licht entsteht. Man sieht also keine harten Schatten.
Fotowürfel und Tageslichtlampen: Wenn im Winter kaum Licht da ist und ihr kaum gute Fotos hinbekommt, dann empfehle ich euch einen Fotowürfel und Tageslichtlampen! :) Ihr stellt das Produkt, was ihr fotografieren wollt einfach hinein, die Tageslichtlampen drum herum und schon habt ihr eine gute Stimmung für Fotos! Wenn es jedoch möglich ist immer mit Tageslicht und ohne Blitz fotografieren! :)

EDIT FRAGEN:
Wo bekomme ich die Tageslichtlampen her? - Jen
Also ich hab meine damals bei tageslichtlampen24.de bestellt, war aber auch recht teuer. Bei amazon gibt es jetzt einige Angebote wie zB. hier. Es kommt aber vor allem auf die Lichtstärke an, weswegen man nicht die kleinste und billigste bestellen sollte, dann bringt die nämlich auch nichts :D



Wenn ihr weitere Frage habt, dann schreibt mir dieses auch gerne in die Kommentare! Ich werde sie dann in den Post editieren und beantworten! :)
Habt ihr noch Anmerkungen? Mit welchem Objektiv fotografiert ihr am liebsten? Oder habt ihr gar keine Digicam?

25 Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post, vielen Dank dafür! Ich finde deine Einstellung auch richtig gut und bin ganz bei dir, wenn du sagst, es macht einen Unterschied eine DSLR zu haben und wenn man gerne fotografiert, warum sollte man sich keine zulegen. Es muss ja nicht gleich die für 5000€ sein!
    Ich hab seit letztem Jahr eine Nikon D3100 und liebe sie sehr. Die Qualität der Bilder ist einfach viel besser und ich liebe Unschärfe/Tiefenschärfe!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nikon D3100 habe ich auch und bin sehr zufrieden. Wenn es schnell gehen soll, knipse ich AMUs sogar mit meinem Nokia Handy. Trotzdem ist der Post super informativ.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe eine kleine Frage zu Tageslichtlampen :D Wo bekommt man die? Oder reicht es, wenn man sich die Glühbirnen bei Amazon holt, die kommen, wenn man "Tageslichtlampe" eingibt? :D Sowas verwirrt mich immer..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Tageslichtlampen24.de gibt es richtige :) Und wenn du bei amazon suchst immer nach dieser Form schauen, dann müssten es die richtigen sein :)

      Löschen
  3. Der Post ist wirklich sehr informativ und interessant :) Ich bin mit meiner Canon EOS 600D mit dem 18-135mm Objektiv sehr zufrieden, werde mir aber auch noch ein Makroobjektiv zulegen.
    Schöner Post :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! Bis jetzt bestitze ich nur eine Bridgekamera, will aber so bald wie möglich zu einer DSLR umsteigen. Ich hatte ein gutes Angebot im Saturn gesehen, da hat ein Nikon D5100 Kit mit 2 Objektiven gerade mal 400 euro gekostet. Daher denke ich, dass ich zur Nikon wechseln werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebes! :) das ist echt nichts, die hat bei mir damals noch 560€ mit einem Objektiv gekostet^^

      Löschen
  5. Auf so einen Diffusor bin ich ja noch nie gestoßen :o wie praktisch!
    Schöner Post, in dem viel Liebe steckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes :) ja hat echt seine zeit gebraucht und auch schön zu wissen, das man das merkt :3

      Löschen
  6. Klasse Posting süsse:) Tolle Ausrüstung hast du da wow!
    ich muss sagen, bin so froh mir vor einem Jahr eine DSLR gekauft zu haben, denn nicht nur fürs bloggen, auch für die Urlaube macht man soviel bessere Fotos damit als mit einer kleinen Digicam! Man lernt nach und nach dazu und die Fotos werden somit auch immer toller;) Die Makrolinse will ich mir für meine AMUs demnächst unbedingt holen!
    Liebe Grüße
    P.S. sorry dass ich mich wg. dem Projekt nicht melde, aber mir fehlt die Zeit dazu momentan:-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem liebes :) Mir gehts auch immer so^^

      Löschen
  7. Ich nutze für meine Fotos eine Canon 5D MKIII. Warum ich kein Standart-Kit-Objektiv genommen habe, ist ein einfacher Grund. Es gibt die optimale Blende, diese liegt bei 2-4 Vollblenden Stufen über der kleinsten Blendezahl. Das ist die Blende, wo das Objektiv am schärfsten zeichnet, weil mit steigender Blendezahl, steigen Streurefexe hinter der Blende, dies kann je nach Objektiv zur minimalen Ausbildung von statistischen Zweifachkonturen führen. Von der chromatischen Aberation mal abgesehen.

    Ich kann meine 24-70mm 2.8 Tamron bis Blende 16 durchfahren ohne wirklich sichtbare Schärfenverluste.

    Für Modefotos habe ich darum drauf geachtet, dass ich eine durchgehende Offenblende von 2.8 habe an meinen normalen 24mm-70mm. - Bei 50mm-Normal-Brennweite und Blende 5.6 hat man dann auch genug Tiefenschärfe (DOF).

    Im Telebereich nutze ich ein 70mm-200mm 2.8

    Für Makroaufnahmen nutze ich ein 90mm 2.8 1:1 Makro von Tamron ggf auch mal mit Tilt-Shift-Vorsatz, dann komme ich auf ca 105mm Festbrennweite bei kleinen Lichtverlust. Dann aber ohne AF-Übertragung.

    Blitz-Mobil.
    Canon SpeedLite 600 EX-RX
    zzgl. Metz Octabox 37-37 (Macht echt tolle Augenreflexe) im Prinzip der Diffusor
    zzgl. Hänel Funkübertrager ohne TTL

    Blitz-Studio, semi Mobil:
    Metz LB-200 kit mit 2 Blitzen, einer Softbox 50x70cm und einen Schirm

    Für Produktfotos lohnt sich dann noch ein Pol-Filter zur reduzierung von Reflexen auf dem Objekt.

    Um mit Streulicht vom Blitz noch Schatten aufzuhellen nutze ich ein oder zwei Dellmax 5in1 Reflektoren. oder auch zur passiven Aufhellung, nur dann braucht man einen Assi dazu.

    Sonstiges Zubehöre:
    Pol-Filter
    ND-Filter (2-400)
    Div. Plattenfliten (Voll und Verlauf)
    Ein paar Stative (auch für Blitz)

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du hast ja eh das mega equipment robert ;) Aber der polfilter klingt sehr interessant :)

      Löschen
  8. Wow danke, super Posts! Würde mich auf mehr Posts dieser Art freuen, da ich mir ja letztens meine erste richtige Kamera gekauft habe und noch voll der Anfänger bin. :D Ich liebe es, einfach auszuprobieren und nach und nach ins Thema einzusteigen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) der nächste ist schon in Planung ;)

      Löschen
  9. Sehr hilfreicher Post! Danke :)
    Hugs
    Hella

    P.s.: Vielleicht hast du Lust an meinem Schoki- Gewinnspiel hier http://www.advance-your-style.com/?p=1115 teilzunehmen? Würde mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  10. oh ein super Post! Habe jetzt nur erstmal überflogen, werde mir den aber für später zum genau durchlesen nochmal abspeichern, weil ich mein Fotoequipment auch gerne nochmal aufstocken mag :D

    AntwortenLöschen
  11. Man schreibt Standard mit d

    AntwortenLöschen
  12. Tipp für schönere Fotos/Objektivschutz: UV-Glasfilter! Gibts für sämtliche Objektivgrößen und schützen nicht nur das OBjektiv selbst vor Staub und Co, sondern sorgen auch für schöne Farben :)
    Gibts zB im tollen 4er Set von Polaroid ^^ sind mit ca 20 € auch nicht teuer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja stimmt, die muss ich mir auch noch holen! ;)

      Löschen
  13. so was lese ich immer gern! Bis jetzt fotografiere ich immer noch mit Digicam, mir ist die Anschaffung einer Spiegelreflex (und insbesondere von Objektiven...) immer noch zu teuer. Aber der Wunsch ist schon da!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ich finde eigentlich, dass sie in letzter Zeit mit den Preisen echt runtergegangen sind! Vor allem mit den Startterkits! :) Man muss ja nicht die neuste kaufen :)

      Löschen