[Travel] California life - Alltags Update

1. September 2015
Hey ihr Lieben! (^.^)/
Ich dachte ich melde mich mal wieder! Vielen, vielen Dank für die ganzen tollen und auch interessierten Kommentare! Ich finde es soo super, dass ihr mir hier treu bleibt, auch wenn ich bisher nicht mehr so viel über meine vorigen Themen blogge :3 Danke, danke, danke!



Inzwischen ist bei mir nun langsam der Alltag eingekehrt. Ich habe schon lange kein Jetlag mehr und habe mich schon langsam an das "american life" gewohnt. Was ich damals noch super seltsam fand, bin ich inzwischen schon gewohnt. Echt erstaunlich, wenn man bedenkt, dass ich gerade mal etwas mehr als 3 Wochen hier bin. (Wahnsinn, wie schnell die Zeit rumgeht..).
Manchmal muss ich mich sogar selber dran erinnern, dass ich es nicht so als selbstverständlich hinnehmen sollte, dass ich hier bin. Ich fahre zum Beispiel über den Uni Campus und ärger mich über das Kurs Crashing System.. dabei sollte ich mir lieber denken "hallo du bist in Kalifornien, genieß es einfach!". 

Aber Uni ist eben auch wichtig - wobei ich beim Kurse crashen sogar noch gut davon gekommen bin. "Kurs Crashing" bedeutet übrigens soviel, wie unangemeldet zu Fächern gehen. Als internationaler Student ist man nämlich in so gut wie noch keinem Kurs eingeschrieben und man bekommt eigentlich eher nur die Restposten. Das System finde ich ein wenig unfair, da man schließlich wie alle anderen ein Haufen Geld bezahlt. Daher muss man teilweise auch ziemlich hartnäckig sein und die Professoren lange überreden, damit man seinen Kurs bekommt, den man an der Heimat Uni benötigt. Im Endeffekt bin ich aber doch zufrieden und hab alles, was ich brauche! :) (ein Glück!)


Mein Alltag sieht zur Zeit eigentlich so aus, dass ich nun meine 4 Fächer in der Woche hab (mehr darf ich nicht nehmen, da ich sonst nochmal draufzahlen müsste), meine Aufgaben für den Unterricht mache und in den Büchern lese, die hier teilweise unverschämt teuer sind. Aber leider vorausgesetzt. Ein Buch kann da mal schnell über $200 kosten. Dafür kann man sie sich aber ausleihen, was dann die Kosten ein wenig verringert. 

In meiner Freizeit geh ich dann entweder ins Campus Fitnessstudio (welches einen Outdoor-Pool hat! :3) und am Wochenende gehe ich mit Freunden aus oder wir besuchen neue Orte. Letzteres ist hier wiederrum aber auch gar nicht so einfach. Denn Kalifornien hat kein super tolles System an öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu mindestens da, wo ich lebe. Wenn man mit dem Auto an den nächst gelegenen Strand fahren will, braucht man eine halbe Stunde. Mit dem Bus werden da einfach mal 2 1/2 Stunden daraus. Ziemlich nervig. Man ist allgemein ziemlich aufgeschmissen, wenn man kein eigenes Auto hat^^. Mein Fahrrad hilft mir da ein Glück schon ziemlich aus! So muss ich wenigstens nicht die ganze Zeit laufen.

Auf einer Verbindungsparty war ich im übrigen auch schon - ihr wisst schon, diese Studentenverbindungen mit den griechischen Buchstaben, wie aus den amerikanischen Filmen. Aber so schlimm sind die bisher nicht gewesen :D Trotzdem spannend sich das mal "in echt" anzusehen. Allgemein ist es wirklich immer spannend, wie viele kleine Dinge mir auffallen und ich mir denke "oh, das kenn ich aus Filmen". Und ich dachte immer, das ist nur da so. Aber Deutschland vermiss ich auch schon ziemlich. Durch den ganzen Stress und die Eingewöhnung war das erstmal nicht so schlimm, aber im Alltag merkt man es dann doch ziemlich, dass Freunde und Familie einem fehlen. Aber wie immer alle sagen: "Die Zeit geht so schnell um.."

Habt ihr eigentlich schon mal ein Auslandssemester gemacht? Und wenn ja wohin? Ich würde mich auch über Links zu euren Beiträgen freuen! <3

23 Kommentare:

  1. Ich würde auch gerne ein Auslandsjahr machen, da ich momentan ja noch zur Schule gehe. Allerdings bin ich mir so unsicher und brauche einfach mein gewohntes Umfeld :D Schöner Post, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg! :)

    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  2. Hach wie gern würde ich auch mal für längere Zeit ins Ausland gehen, aber leider bin ich kein Student xD Ich finde deine Posts sehr interessant und hoffe da kommt noch mehr! :D Das ein Buch so teuer sein kann, ist echt krass!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall :D Jaaa find ich auch... :o

      Löschen
  3. Die Bilder sind so klasse! Ich würde auch liebend gerne noch ein Auslandssemester, aber studieren in den USA klingt wahnsinnig teuer.
    Andererseits hat man bei 4 Kursen bestimmt super viel Zeit, um sich alles ganz genau anzusehen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja 4 Klausuren sind besser als 7 dad stimmt :) teuer ist es auch, Aber durchs Bafög kann man sich gut finanzieren :)

      Löschen
  4. Oh ich wünsche mir ganz viel mehr Eindrücke :) Ich habe den Schritt Auslandssemester nie gewagt, obwohl es sicher eine prima Erfahrung gewesen wäre.

    AntwortenLöschen
  5. du erlebst wirklich sehr viel, das freut mich riesig für dich, geniess die zeit! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, da bin ich echt neidisch. Wirklich klasse <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  7. Ich war als AuPair in Virginia und es war super toll.
    Genieß deine Zeit.

    AntwortenLöschen
  8. Suuuuperspannend, liebe Meike. Finde ich toll, dass du das alles so beschreibst :)
    Genieß die Zeit - ich hab es leider nie gemacht.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Great post, I really like your blog :)

    http://www.itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Bilder, ich wünsche dir viel Spaß in Kalifornien:)

    Alles Liebe, chiara von modemood-blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Dieses Kurs crashing ist ja der totale Mist, obwohl es bei uns teilweise nicht viel anders ist. Wenn man in der ersten Woche nicht da ist, hat man auch kaum Chancen auf einen Platz in einem "guten" Kurs, ugh! Wenigstens zahlen wir keine Studiengebühren xD Mein Kumpel war auch ein Semester in Amerika und hat auch gemeint, dass das System dort schon sehr anders ist als unsers. Find ich ja immer sehr spannend zu erfahren, besonders da ich noch kein Auslandssemester gemacht habe, es aber eigentlich schon noch auf meiner Liste steht. Wenigstens darf ich in 6 Monaten dann mein Auslandspraktikum anfangen, worüber ich mich auch schon tierisch freue hihi
    Das mit den Verbindungen hätte ich so nicht gedacht, aber gut, dass du ein Fahrrad hast. Hach, das klingt doch alles schon sehr aufregend und ich freue mich über weitere Beiträge zu deinem Aufenthalt in Amerika <3
    Ganz liebe Grüße ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich? Oh da bin ich aber froh, dass es in meiner Deutschen Uni nicht so ist :D Ja, das stimmt auf jeden Fall! Wo geht es bei dir denn hin?? :)

      Löschen
  12. Hey,
    Ich hab noch kein Auslandssemester gemacht, da ich noch Schülerin bin, war aber 2013/14 für ein Schuljahr in Brasilien was auch auch eine Erfahrung ist.
    Die Zeit vergeht echt unglaublich schnell (selbst 10 Monate!!) und probiere jede Chance zu nutzen, die du bekommst, man bereut im Nachhinein nur das, was man nicht gemacht hat...
    Ansonsten wünsche ich dir noch eine ereignisreiche und lehrreiche Zeit und ganz viel Spaß! :)
    Ich freue mich auf weitere Posts, da ich solche Themen extrem spannend finde (mich wird man in Zukunft noch oft in anderen Ländern antreffen :D).
    Viele liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt auf jeden Fall! Deswegen hab ich mich auch dafür entschieden, später bekommt man nicht mehr die Chance dazu und ärgert sich, weil man es nicht gemacht hat!

      Löschen
  13. Oooh Maus die Zeit geht wirklich so schnell rum! Versuche einfach, so viel zu sehen und erleben wie nur geht- schlafen kannst du auch zu Hause wieder. ;) Und dann kommt man wirklich kaum dazu, jemanden zu vermissen. (Aber ja, ich kenne das: Nach 3 Wochen ist wirklich so der Punkt erreicht, wo man echt angekommen ist im Alltag und dann doch mal "kurz" nach Hause möchte. Aber dann auch gleich wieder zurück! ;) )

    AntwortenLöschen
  14. Hallo....ich als "ältere" (grins)Dame kann nur sagen....genieße diese tolle Erfahrung, die man so im normalen Leben & in Deutschland nie haben kann. Ich zu meiner Zeit wir sind mal nach Polen gefahren zum Austausch (lach) aber heute hat man so viele Möglichkeiten die , wenn man die Möglichkeit hat echt auch nutzen kann & sollte.
    Klar weit weg von zu Hause und oft bist du da sicher auf dich allein gestellt & hast Heimweh nach Familie & Freunden, aber du schaffst das und ich bin mir sicher, das du viele tolle Momente dort hast, super tolle Freunde hast & noch findest und das bitte einfach nur....GENIEßENNNNNN ;o) In diesem Sinne hab eine fantastische Zeit. glg von Frau Pinhead Dreams

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht liebes!! Danke für deinen lieben worte! <3

      Löschen
  15. Love you eye,so charming.

    http://www.2015shopslvbag.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo :)

    Das sind wirklich super schöne Bilder.
    Gerade die ersten 3 Bilder gefallen mir, weil sie Persönlichkeit ausstrahlen.
    Hach, ich wäre auch gerne mal in den USA :D

    Liebe Grüße, Tenzi

    AntwortenLöschen
  17. Ein Glück dass ich gerade jetzt auf deinen Blog aufmerksam wurde. Ich freue mich über weitere Geschichten. Da ich nicht studiert habe und Auslandsaufenthalte zu meiner Zeit fast ausschließlich Au pair bedeuteten (was sich absolut nicht wollte), habe ich nie eine längere Zeit im Ausland gelebt. Sehe das aber als absolut geniale Erfahrung an, also genieß es :) Bin gespannt was du so berichten wirst!

    AntwortenLöschen
  18. Ich hatte leider nie die Möglichkeit ein Auslandssemster zu machen.. aber ich finde es trotzdem so spannend deine Posts darüber zu lesen :) Ich wollte mal ein Jahr nach Amerika als Aupair.. das hab ich dann aber 2 Monate vor der Abreise abgesagt.. einfach weil ich es mir nicht vorstellen konnte ein Jahr von meiner Familie wegzusein.. Aber ich finde es so super, dass du diesen Schritt gegangen bist :)

    AntwortenLöschen