[Rezept] Blaubeer-Maulwurfkuchen mit Oreos

25. April 2016
Hallo ihr Lieben! 
Viele, die meinen Blog lesen, kennen mich auch nur von meinem Blog. Die wenigen, die mich persönlich kennen, sind meistens Freunde oder Bekannte. Für mich war es vor allen in den Anfängen super schwierig mit dem Gedanken zu leben, dass meine Mitschüler meinen Blog kennen. Daher habe ich zum großen Teil versucht das ganze geheim zu halten. Nur meine Mama und eine Hand voll Freunde wussten davon. Mit persönlich war es auch immer peinlich darauf angesprochen zu werden. Meist habe ich das Thema vermieden oder hab es als kleines Hobby abgetan, das nicht sehenswert ist.


Als mich damals eine Lokalzeitung um ein Interview bat, habe ich lange darüber nachgedacht. Im Endeffekt bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Zeitung zumeist eh nur Rentner lesen würden. 

Als ich dann plötzlich an einem Samstag nicht nur bei der einen kleinen Lokalzeitung auf dem Titelblatt war, sondern auch gleich bei einer größeren, war ich damals halb voll Freude und halb voll Schock. Viele von meinen Bekannten wussten nichts davon, und ich hatte mir viele Gedanken gemacht, was sie davon nun halten würden.


Im Endeffekt, war das Erlebnis auf diese Titelseite zu kommen nicht nur ein einschneidendes Erlebnis, nein es hat mir auch gezeigt, dass ich zu dem stehen sollte, was ich mache und das ich darauf stolz sein kann. Und auch genau dieses Feedback habe ich an dem Tag sogar von vielen Leuten bekommen.
Als ich dann zur Uni kam, kam für mich wieder die gleiche Frage auf. Erzähle ich den Leuten von meinem Blog? Halte ich es geheim? Aber hier habe ich mich dafür entschieden, es den Leuten (die es wissen wollten) davon zu erzählen. Da ich einen Medien und Kommunikationsstudiengang belege, war hier wiederum das Feedback nicht mal so überraschend. :) 


Denn andere Studenten hatten sogar auch einen Blog! Und falls ihr euch nun schon von Anfang an fragt, was der Text hier mit Blaubeer-Maulwurfkuchen mit Oreos zu tun hat: Das Rezept habe ich von einer lieben Kommilitonin, die ebenfalls mit einer weiteren Freundin einen Backblog namens "Törtchenfieber" schreibt. 
Da sie auf Instagram ein Bild von einem Maulwurfkuchen gepostet hat, der eine "besondere Überraschung" in sich hatte, war ich natürlich neugierig und durfte das Rezept gleich mal vor ab testen! :) Ich kann nur sagen, dass er wirklich super lecker und nicht zu süß war! Die beiden würden sich sicher freuen, wenn ihr mal bei ihnen vorbei schauen würdet, weshalb ich euch heute nur das Rezept verlinke :)


Im Endeffekt bin ich wirklich froh und stolz, was ich mit meinem Blog bisher schon erreichen konnte und bin wirklich dankbar dafür, auch, dass ihr mich so unterstützt! Und falls ihr jetzt vom lesen Hunger bekommen haben solltet, dann schaut doch gerne mal bei Törtchenfieber vorbei, die Mädels freuen sich auf euren Besuch sicher so doll, wie ich mich über euren! :)

14 Kommentare:

  1. Toller Beitrag - gefällt mir gut. Aber Du hast mit Deinem Blog ja auch eine gewisse Reichweite - und bist kein "kleiner Blogger" so wie ich ;) Deshalb steh zu dem was du tust - ich habe mich vor kurzem auch dazu entschieden - auch wenn ich das ganz persönliche (Bilder von mir etc.) bewusst aus meinem Blog raushalte.

    Alles LIebe!

    PS: Der Kuchen sieht toll aus, aber ich bin wohl der einzige Mensch auf der Welt der keine Blaubeeren mag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :) Ja, also das mit der Zeitung ist schon ne Weile her, da war ich an sich auch noch "klein" (wobei ich auch nciht finde, dass ich groß bin :D) - da musste man es sich schon nochmal überlegen! Aber inzwischen stehe ich natürlich dazu :D

      Löschen
  2. Schöner Post :) Der Maulwurfkuchen sieht wirklich sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Mensch das ist doch super, dass du in der Zeitung warst. Ich finde, dass bloggen ein tolles Hobby ist und nur weil viele nicht wissen was das ist und so, muss das noch lang nicht heißen, dass es iwie schlecht ist oder man sich dafür schämen muss. Wie auch immer. Der Kuchen sieht total lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt allerdings! :) Vor allem in der älteren Generation ist das ja noch so ein bisschen schwer zu erklären, was man macht - aber mein Opa schaut zum Beispiel auch immer regelmäßig meine Posts an :D

      Löschen
  4. Wow, das sieht so lecker aus! Ich habe erst am Samstag etwas gebacken, aber demnächst werde ich dieses Maulwurfkuchen auch ausprobieren!
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schöner Post! Freut mich, dass du in der Zeitung warst. Ob man nun erzählt das man bloggt oder nicht, kenne ich. Mein Blog ist zwar eher noch kleiner was die Follower angeht, aber dennoch wissen es einige aus dem Freundes- und Bekanntenkreis.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Der Kuchen sieht unglaublich lecker aus ♥

    AntwortenLöschen
  7. oooh schaut das lecker aus! :) Vielleicht schaust du ja auch bei mir vorbei, würde mich freuen. :)


    Liebste Grüße moni_♥
    monis-paradise ♥ 

    AntwortenLöschen
  8. Blaubeeren + Oreos + Kuchen??? Oh gott, muss ich mal ausprobieren. Doch bei meinen "Back/Kochkünsten" wer weiß was dabei raus kommt :DD

    Liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥
    http://eminevogue.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ohh der sieht super gut aus. Yummy!

    AntwortenLöschen