Himbeer-Kakao-Cake Pops

19. September 2011
Einen wunderschönen Nachmittag euch Lieben!

Nach fast einstimmiger Entscheidung habt ihr euch in dem Post (klick) ja für die Himbeer-Kakao-Cake Pops entschieden. Eigentlicher Hintergrund war ja, dass ich von dem Online Shop Cupcakes.at (klick) ein paar kleine Pröbchen zugeschickt bekommen habe. :) Dabei waren auch Stiele für Cake Pops und ihr durftet halt entscheiden. Die Rezepte gab es ebenso auf Cupcakes.at. dennoch sehr unausfürhlich und manche Dinge werden einfach offen gelassen (zum Beispiel hab ich in dem Rezept kein Kakao als Zutat gefunden). Deshalb meine Idee für euch: Ein Himbeer-Kakao-Cake Pop Rezept -> ausführlich. :D


Himbeer-Kakao-Cake Pops
Diese fröhlichen Kuchenhäppchen schmecken wunderbar fruchtig und passen hervorragend in jeden Geschenkkorb. Glitzerschrift eignet sich wunderbar zum verziehren von Backwaren und macht sich auch nicht schlecht auf den Cake pops. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und man sieht sofort, dass diese Kleinigkeiten von Herzen kommen.


Zutaten: Teig: 
* 200g Mehl                                 
* 200g Butter
* 200g Zucker
* 3 Eier
* 1 Prise Salz
* 1 TL Backpulver
* 1 Päck. Vanilliezucker
* Spieße







1. Ofen auf etwa 180° vorheizen und eine Kuchenform einfetten. Hierbei ist es im Prinzip egal, was ihr für eine Kuchenform nehmt, wir wollen nur an den Teig. :D
2. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
3. Danach Butter, Eier, Vanilliezucker und Zucker in einer anderen Schüssel schaumig rühren. Tipp: Wenn ihr mehr auf Schoko steht mischt zu dem Teig einfach 4 EL Kakao hinzu, wie es im Rezept eigentlich auch vorgesehen war^^

4. Nun gebt ihr den Inhalt beider Schüsseln zusammen und mischt es gut durch.
5. Das ganze geht nun für knapp 30 Minuten in den Ofen. Tipp: Wenn ihr nicht wisst, ob der Kuchen schon gut ist, dann nehmt ein Streichholz stecht es in den Kuchen. Schaut dann nach, ob Teig an dem Hölzchen klebt. Wenn ja müsst ihr ihn noch ein wenig im Ofen lassen.
6. Den Kuchen aus der Form kippen und abkühlen lassen.
7. Während der Abkühlzeit könnt ihr schon Prima das Frosting für eure Cake Pops vorbereiten.

Zutaten für das Frosting:
* 15g Butter
* 45g Frischkäse
* 60g Puderzucker
* 150g passierte Himbeeren
    
* 4 Tafeln weiße Schokolad






1. Butter und Frischkäse  kurz verrühren und den zuvor gesiebten Puderzucker sowie 2 EL der passierten Himbeeren mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe nach und nach dazurühren.
Tipp: Anstelle der Himbeeren kann man natürlich genauso gut Erdbeeren nehmen, einfach ausprobieren! :)

1.Nun den Kuchen zerbröseln und in das Frosting untermischen. (ich weiß, es sieht aus wie gehacktes :s)
Tipp: Am besten klappt das wenn ihr eure bloßen Hände dafür nehmt ;)
2. Jetzt müsst ihr aus diesem komischen etwas ein paar Kugeln rollen.So groß und so viele ihr wollt. :) Diese taucht ihr dann in die passierten Himbeeren und stellt sie knapp 15 Minuten in euer Gefrierfach.
3. Während die kleinen Kullern im Gefrierschrank warten, lasst ihr die weiße Schokolade in einem Topf (kleiner Topf) zergehen.
4. Zum Schluss nehmt ihr einfach die Kullern, steckt sie auf ein paar Spieße und taucht sie in die zerlassene weiße Schokolade.
Zur Deko noch ein paar Streuselchen und fertig sind eure Cake Pops. :D


Viel Spaß dabei! :) 

17 Kommentare:

J. hat gesagt…

Ich auch nicht :)

Pia hat gesagt…

ich verfolge dich jetzt auch :) sieht lecker aus!

amtolula hat gesagt…

das sieht ganz danach aus, als wäre es das Richtige für mein Tochter. Vor allen Dingen mit Glitzerdeko ;-)
Ach Du wirst sehen, im Nu sind es 140, 240, 340....das geht so schnell.
Hab noch einen schönen Abend.
GGGGLG Tanja

Nin'chen hat gesagt…

Diese kleine süße Raupe ist soo toll♥♥

Tolles Rezept:)♥

Liebe Grüße,
Nin'chen!♥

amtolula hat gesagt…

Ja klar darfst Du fragen. Amelie ist 5.
GGGLG Tanja

Tanja hat gesagt…

Die sehen ja superlecker aus <3

Taika hat gesagt…

Das MUSS ich nachmachen :D
Die sehen so lecker aus, ich bin gerade total begeistert, obwohl mir heute den ganzen Tag schlecht war! Muss mir nur noch Glitzerschrift und solche Stöckchen kaufen. Ui, ich bin grad ganz wibbelig, haha. Na toll, und es ist Montag Abend, neun Uhr. Keine gute Zeit zum Cake Pops backen :/ Hoffentlich komme ich bald dazu.

Liebe Grüße!

Kristina hat gesagt…

Von einem Top, dass ich mir dieses Jahr in Rom gekauft habe, aber ich habs niee angezogen. :D

Annika hat gesagt…

Die sehen toll aus. Die werde ich auf alle Fälle auch mal ausprobieren. Mal was originelleres zum Backen als immer nur Muffins und Kuchen :D

JulieT hat gesagt…

yammm yammm :>
sieht lecker aus :)

und selber hö..hö. höhöhöhö :DD

Judy hat gesagt…

und wie haben se geschmeckt?

Verena hat gesagt…

Oooh! Eine neue Idee die gleich ausprobiert werden muss! :) Klingt himmlisch! Ein kleiner Tipp: damit die Cake Pops oben nicht diesen "Datscher" haben wenn man sie auf einen Teller stellt pack sie einfach in ein Mittelhoes Glas zum abtropfen, so bleiben sie schön rund. Das Rezept probier ich diese Woche noch aus; bei mir gibts immer die klassischen Schoko-Cake-Pops: http://redhairandotherstories.blogspot.com/2011/07/baby-im-in-love-with-cake-pops.html

Liebste Grüße :)

Hanna hat gesagt…

Wow, die sehen extrem lecker aus!
Muss ich mal ausprobieren.
Lg, Hanna
http://goldrahmen.blogspot.com/

livingonahighway hat gesagt…

Sehr cool! Die werde ich bestimmt bald auch mal machen :)
Liebe Grüße ♥

Kathi_87 hat gesagt…

Ich muss die bald unbedingt mal nachmachen hoffe ich bekomm das hin :-)

Millefeuille hat gesagt…

Schönes Rezept. Das muss ich unbedingt versuchen. Macht bestimmt einen Heidenspaß die Cake Pops zu verzieren. :) LG, Lidia

Steffi hat gesagt…

leeckaaa :D mach ich nach ^^

Kommentar veröffentlichen

Durch das Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutz-Erklärung.