[Beauty] Der größte Shampoo-Test

5. Juni 2015
Hallo ihr Lieben! :)
Sicher habt ihr vielleicht schon von dem größten Shampoo Test Deutschlands gehört. Vielleicht haben einige ja sogar ein Testpaket bekommen? :) Denn allein bei Konsumgöttinnen.de  gab es 12.000 Testpakete, die unter den passenden Haartypen verlost wurden. Was das besondere bei dem Test ist: keiner weiß, um welche Marke es sich handelt. So kann man die Reihe unvoreingenommen testen.


In meinem Testpaket war nun die ganze Reihe einer wahrscheinlich neuen Serie enthalten. Mein erster Tipp, nach dem ich an den Produkten gerochen habe, war Garnier. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber es kam mir als erstes in denn Sinn. Head&shoulders war mein 2. Gedanke - da es (glaube ich) etwas apfelig riecht? Ich kann das immer gar nicht einschätzen :D


 Meine Erfahrungen

Das schöne an dem Test ist, dass es wirklich nur um die Wirkungsweise des Shampoos geht. Preis, Verpackung und Co. zählen nicht rein, somit kann man unvoreingenommen bewerten. Ich habe die Serie jetzt 3 Wochen benutzt, davon Shampoo und Conditioner fast alle 2 Tage und die Kur 1x wöchentlich.
Meine Haare sind wirklich merkbar schöner geworden! Weicher, glänzender und auch nicht mehr so trocken. Das habe ich sogar gleich nach 2 Anwendungen gemerkt.
Doch jede glänzende Seite, hat auch eine schattige. Denn nach 2 Wochen kam das große Übel. Langsam habe ich bemerkt, wie meine Kopfhaut immer trockener wurde und anfing zu jucken. Dass wurde dann immer schlimmer, bis ich bemerkt hatte, dass es anderen auch so geht, die das Shampoo testen. Da habe ich sofort abgesetzt. An sich ziemlich ärgerlich, da ich mit der Wirkung wirklich zufrieden war... das die Kopfhaut davon aber trocken wird und juckt finde ich wirklich eher abschreckend. Da es vielen so ging kann ich damit auch kaum eine Empfehlung aussprechen. :( Wobei es sicher eine individuelle Sache ist.

Fazit

Tolle Reihe, toller Geruch, tolle Wirkung - aber eine Zerstörung für die Kopfhaut. :/ Ich hab jetzt (1 1/2 Wochen nachdem ich aufgehört habe) immer noch trockene Kopfhaut - langsam regeneriert es sich wieder. Nerven tut es aber schon :( 
Nun bin ich aber ebenso mal gespannt, ob ich mit meinem Tipp: Garnier richtig liege. 

Habt ihr das Shampoo schon getestet? Wie fandet ihr es? Und was ist euer Lieblingsshampoo? Ich brauche gerade mal ein paar Tipps! :)

12 Kommentare:

Ruth Pie hat gesagt…

Das ist echt schade und hatte ich noch nie bei einem Shampoo!
Mein liebstes Shampoo ist von Garnier Natural, dieses mit Bierhefe&Granatapfel :)
Das ist echt super :)
Liebe Grüße
Ruth

Jimena hat gesagt…

Das ist ja schade das das solche Nebenwirkungen hervorgerufen hat :/ Dennoch bin ich sehr gespannt welche Marke dahintersteckt!

Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

iivorybeauty hat gesagt…

Ich habe dabei nicht mitgemacht, finde die Idee aber so gut! Schade, dass du davon trockene Kopfhaut bekommst, das ist wirklich ärgerlich. Schöner Post, bin mal gespannt welche Marke das ist :)
Liebe Grüße ♥
iivorybeauty

Produkttestseite von Heike hat gesagt…

Meine Kopfhaut hat nach einer Woche gejuckt und gebrannt. So eine Reaktion auf Haarpflegeprodukte habe ich noch nie erlebt und daher den Produkttest abgebrochen. Als ich jetzt den Hersteller erfahren habe, war ich umso erstaunter, weil ich oft Produkte von Garnier verwende und mit diesen voll zufrieden bin.

Freda hat gesagt…

Ich war auch beim Test dabei und war eigentlich ganz zufrieden - nur, dass meine Locken etwas "schlapp" aussehen, na klar, ohne spezielle Locken-Pflege.. :) Wer dahinter steckt, wurde übrigens schon vor 1-2 Tagen bei Facebook aufgelöst - du lagst mit deiner Vermutung ganz richtig! Echt ein schöner Post :)

Conny hat gesagt…

Find ich total interessant, dass sie den Test so machen! Schade, dass das Shampoo solche Nebenwirkungen hatte!

Liebe Grüße! :)
Floralchaos

Shadown Light hat gesagt…

ich denke, ein produkt sollte immer auf die haare und kopfhaut abgestimmt sein, genauso wie auch eine creme auf die körper- oder gesichtshaut. demzufolge bin ich da immer vorsichtig mit dem testen.
gut, dass du schnell bemerkt hast, dass du es nicht verträgst.
liebe gruesse!

Sarit LovesLife hat gesagt…

Garnier Fructis isses.
Ich hatte mich damals auch beworben, habe aber vom Haartyp nicht gepasst und bin inzwischen froh, weil ich bei so vielen von den gleichen Beschwerden gelesen habe. Ich hab ja ohnehin eine empfindliche Kopfhaut...

christine polz hat gesagt…

Wie ärgerlich! Gerade wenn man zunächst echt zu frieden mit den Produkten war und die Wirkung mochte. Allerdings ging mir das mit Produkten von Garnier auch schon mal genauso! Erst war der Effekt super, dann wurde es mit der Zeit immer schlechter... na ja, ich denke es gibt für jeden einfach Produkte, die auf die Dauer nicht funktionieren und die man einfach nicht gut verträgt.

Anonym hat gesagt…

Bei solchen Reaktionen würde ich mal einen Allergie-Test machen lassen. Denn diese ganzen "fruchtigen" Düfte in Shampoos, Cremes und so weiter sein Kontaktallergene. Wenn man so eine Duftstoff-Allergie erstmal hat, geht sie meistens nicht wieder weg. Ich benutze immer Shampoos, Spülungen und Haarspray ohne Duft, zum Beispiel von Lavera, Serie Neutral, oder das parfümfreie Haarspray von Wellaflex oder von Glynt, Scirocco Lac Spray. Damit hatte ich noch nie eine gereizte Kopfhaut.
Viele Grüße, Coco

Sophie Kunterbunt hat gesagt…

Es ist doch Garnier Oil Repair oder? Hab ich gelesen. Mir gefällt es bis jetzt sehr, ich hoffe das meine Kopfhaut nicht trocken wird. Mal schaue.

LG Sophie

shalely hat gesagt…

So einen Blindtest finde ich spannend. Schade, dass bei vielen die Kopfhaut so reagiert hat. Meine ist auch total empfindlich. Ich habe leider noch nicht raus gefunden, was da solche Probleme macht. Mit jedem neuen Haarshampoo ist es ein neues Glücksspiel. Gut zurecht komme ich mit dem Feuchtigkeits-Shampoo von Sante. Das pflegt aber meine Haare wiederum nicht genug. Mmmmh, etwas frustrierend das Ganze. :)

Kommentar veröffentlichen

Durch das Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutz-Erklärung.