[DIY] Rubbelweltkarte

16. März 2016
Hey ihr Lieben!
Kennt ihr diese super coolen und schicken Landkarten, die so in mancher Wohnung hängen? Ich als chronisch Fernweh habender Mensch steh da ja total drauf. Aber noch toller fande ich die Weltkarten zum frei rubbeln. In dem Land, in dem man schon war, kann man sein Geldstück ansetzten und die Erinnerungen daran frei rubbeln. Wie ein Los, nur das man schon gewonnen hat ;).


Und da die Originalen recht teuer sind und ich letztens bei Pinterest eine DIY Anleitung für Rubbellose gesehen hatte, dachte ich mir, dass man das ganze auch mit einer Weltkarte machen könnte - nur eben selber.


Was brauche ich?

Acrylfarbe
Spülmittel
Feine Pinsel
eine Weltkarte
eventuell Folie

Die Materialen sind wirklich überschaubar - die Acrylfarbe könnt, aber müsst ihr nicht in dem Silber-Grau kaufen - ich fande nur, dass es ganz gut gepasst hat. Rosa oder Mintgrün kann ich mir aber auch super vorstellen! :) Die Folie braucht ihr dafür, wenn euer Untergrund nicht sehr glatt ist. Bei mir ging es einigermaßen, aber mit einer Folie unten drunter hätte es um einiges besser geklappt - man könnte die Karte zum Beispiel auch einlaminieren. Am besten ihr probiert es an einer kleinen Stelle aus.


HOW TO: 

Ihr mischt eure Acrylfarbe mit dem Spülmittel im Verhältnis von 2:1 - das Verhältnis ist nicht so wichtig, ich habe es auch eher nach Gefühl gemacht. Das Gemisch ist dann schon euer fertiges Rubbellos-Gemisch. Das könnt ihr mit einem dünnen Pinsel nun auf eure Karte auftragen. Der Dünne Pinsel deshalb, da meine Karte zum Beispiel recht klein war (30x40) und manche Länder dann doch sehr sehr klein sind - insbesondere Kanada und einige Inseln waren schwer zu erreichen, aber da war ich dann auch nicht 100 Prozent genau.
Nach der ersten Schicht werdet ihr dann sehen, dass die Farbe deckt, aber noch nicht genug. Deshalb solltet ihr eine kurze Pause machen (20-30 Min.) bis das meiste schon getrocknet ist und pinselt noch eine weitere Schicht oben drauf. Bei mir haben 2 Schichten gereicht, aber falls eure Farbe etwas dünner ist, dann scheut euch nicht vor einer Dritten Schicht.


Sobald nun alles getrocknet ist, könnt ihr entweder anfangen mit dem los rubbeln oder noch eine andere Idee: Wenn euch die Grenzen von den Ländern doch zu sehr fehlen, dann haltet die Karte ans Fenster. Dann könnt ihr mit einem Stift die Grenzen auf der Farbe nachtragen, falls die Karte nicht so dick ist. Ich persönlich fande es so schöner, auch wenn es dann ungenauer ist.


Und das ist alles - super einfach und mit Trockner-Zeit kommt man auf ungefähr 1 1/2 Stunden. Eine halbe fürs malen (beim ersten mal) und eine Stunde für die Schichten zum trocknen lassen. Aufgehängt sieht Silber wirklich toll aus und passt auch wunderbar zu meinem Arbeitsplatz, aber Pink würde ich auch ziemlich cool finden! ;)

Wie gefällt euch die Idee der Rubbelweltkarte? Wie viele Länder hättet ihr zum frei-rubbeln?

20 Kommentare:

Jay hat gesagt…

Super Idee, kannte ich noch nicht :) Werde ich mir sicherlich anschaffe, ein paar Länder gibt es da zum frei rubbeln.

Toller blog übrigens <3
LG
Jenny
niemand-ist-makellos.blogspot.de

Anna hat gesagt…

Die Idee ist echt klasse und sicherlich auch eine tolle Geschenkidee :)

OneMoment hat gesagt…

Was für ein cooles DIY - und eine tolle Geschenkidee!

Jenny hat gesagt…

Super coole Idee!! Ganz ganz toll!!
Liebste Grüße
Jenny

Jana hat gesagt…

Was für eine tolle Idee! Mit so einer Karte liebäugele ich nämlich schon seit Monaten. Ich könnte viel von Europa freirubbeln und die USA.

Beauty Mango hat gesagt…

Das ist ja mal ne echt coole Idee!

Rica N. hat gesagt…

Wie cool! Die Idee gefällt mir total, gerade, wenn man viel reist :)

Liebe Grüße ♥
Rica von iivory beauty

puppenzimmer hat gesagt…

Eine wirklich schöne Idee! Allerdings wäre bei mir die Karte recht grau... bisher war ich nur in Europa unterwegs *gg* Aber wäre ja z.B. auch für die Europa-Karte umzusetzen :)

Beauty Butterflies hat gesagt…

Mega cool! Ich hab eine Weltkarte in der ich bereiste Ziele und Wunschziele mit verschieden farbigen Fähnchen pinne.

[ekiém] hat gesagt…

Genau, das geht auch :D wie du siehst ist meine Karte ja auch noch ziemlich grau, hihi :)

[ekiém] hat gesagt…

Ja, so ging es mir auch! Da ich aber das meiste davon daheim hatte, dachte ich mir, wieso Geld ausgeben, hihi :)

[ekiém] hat gesagt…

Vielen lieben Dank! :3

Tweetie hat gesagt…

Super coole Idee! Hätte nicht gedacht, dass sowas so einfach geht. Hab so eine Rubbelweltkarte auch zuhause hängen. Allerdings eine gekaufte :D

Katja von Schminktussis Welt hat gesagt…

eine echt coole Idee

Tatjana D. hat gesagt…

Eine tolle Idee! Ich wollte schon lange so etwas Ähnliches machen. Nun habe ich sogar eine Anleitung! Vielen Dank dafür! :)

Liebe Grüße
Tatjana

Tonia hat gesagt…

Was für eine wunderbare Idee. So eine Karte wollte ich mir schon seit Ewigkeiten bestellen, war bisher aber immer zu geizig. Zum Glück! Danke dir für diese tolle Anleitung :)

Liebe Grüße

.She believes in destiny. hat gesagt…

Ich habe vor Jahren so eine Rubbelkarte mal verschenkt. Der Besitzer ist immer noch begeistert und gerade für Weltenbummler ist das eine schöne Idee!:)

Cheers, Jen. hat gesagt…

Wow die Idee ist richtig richtig genial. Ich wollte schon immer so eine Weltkarte haben, wo ich ein Land nach dem anderen ab'checken' kann. Preis-Leistung ist aber nicht so ideal, sodass man es echt in Erwägung ziehen kann, deine DIY Idee umzusetzen :)

penguinlacquer hat gesagt…

Eine tolle Idee! Ich habe so eine Karte mal von meiner Schwester geschenkt bekommen. Leider gab's bei mir nicht so viel zu rubbeln :D Mein Traum wäre ja, die Antarktis freirubbeln zu können :)

Liebe Grüße, Bianca

Hello Beautifulstyle hat gesagt…

Ohhh wow das finde ich einfach eine super tolle Idee
Liebe Grüße Lisa <3
http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

Kommentar veröffentlichen

Durch das Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutz-Erklärung.